BLOG

Auf Paulas Spuren

Diese BLOG-Reihe ist extra für kleine Forscher und Entdecker. Begib Dich online mit uns auf Spurensuche nach Paula Modersohn-Becker. Im ersten Teil von Auf Paulas Spuren erfährst Du etwas über die ersten Worpsweder Maler. Du lernst Paula kennen und wir zeigen Dir einen ersten Ort, an dem Du heute noch Spuren der Malerin finden kannst. Deine erste Aufgabe ist, das Puzzle zu lösen. Wenn Du Hilfe brauchst, klicke einfach in der linken Ecke auf das Bild-Symbol oder auf den kleinen Geist.

Vom kleinen Bauerndorf zur großen Künstlerkolonie

Der Ausschnitt aus dem Gemälde Sommerabend von Heinrich Vogeler zeigt links im Vordergrund Paula Modersohn-Becker
Heinrich Vogeler, Sommerabend (Ausschnitt),
von links nach rechts Paula Modersohn-Becker, Agnes Wulff, Otto Modersohn, Clara Rilke-Westhof

Damit haben Fritz Mackensen und seine vier Freunde bestimmt nicht gerechnet, als sie 1889 das kleine Bauerndorf im Teufelsmoor für sich entdecken. Heute sind er, Otto Modersohn, Hans am Ende, Fritz Overbeck und Heinrich Vogeler als Gründer des Künstlerdorfs bekannt. Über 130 Jahre später leben und arbeiten noch immer knapp 150 Künstler in Worpswede. Eines der berühmtesten Kunstwerke ist der Sommerabend von Heinrich Vogeler. Hast Du das Puzzle geschafft? Es zeigt Heinrich Vogeler und seine Freunde auf dem Barkenhoff. Links auf dem Bild sitzt Paula Modersohn-Becker im lila Kleid.

Wer ist eigentlich PAULA?

DAS ist Paula Modersohn-Becker! Sie ist eine der berühmtesten Malerinnen weltweit und kommt aus Worpswede. Na gut, geboren ist sie in Dresden, aber sie hat in Worpswede zur Kunst gefunden und ist auch hier gestorben. Sehr alt ist Paula leider nicht geworden – sie starb bereits im Alter von 31 Jahren. Dafür hat sie in nur 14 Jahren rund 750 Gemälde gemalt. Das muss man erst einmal schaffen!

Paula Modersohn-Becker im Moor, historisches Foto
Paula Modersohn-Becker in Worpsweder Landschaft, 1905, Fotoarchiv Worpsweder Verlag

Beste Freundinnen

Paula und ihre Künstlerfreunde auf dem Barkenhoff waren so gut befreundet, dass sie sich sogar als »Familie« bezeichnet haben. Paulas beste Freundin Clara Westhoff war Bildhauerin und gehörte auch dazu. Sie hat sogar eine Skulptur von Paula geformt.

Hier siehst Du Paula mit ihrer besten Freundin Clara. Clara heiratet wenig später den berühmten Schriftsteller Rainer Maria Rilke. Die beiden Künstlerinnen haben zusammen bei Fritz Mackensen Mal- und Zeichenunterricht in Worpswede genommen.

Wo kannst Du heute noch Spuren von PAULA in Worpswede finden?

Viele Künstler haben ein Grab auf dem Friedhof der Zionskirche in Worpswede. Was meinst Du? Welcher verstorbene Künstler oder welche Künstlerin ist wohl am berühmtesten? Sogar das Grab von Paula ist ein eigenes Kunstwerk! Gewünscht hat sie sich aber etwas anderes. In dem Video erfährst Du mehr darüber.

Und? War Deine Antwort richtig? Paula Modersohn-Becker ist sogar die erste Künstlerin, nach der ein ganzes Museum benannt wurde. Die meinsten Bilder von ihr findest Du in Bremen. Und nicht nur das. In Worpswede gibt es sogar einen großen Kunstpreis, der so heißt.

Übrigens: Wenn Du in Worpswede oder im Landkreis Osterholz wohnst, gibt es für Schulklassen die Möglichkeit an dem Programm JiM: Jung im Museum teilzunehmen. Alle Kinder und Jugendlichen, die nicht bereits an JiM teilnehmen, können sich gemeinsam mit den Gästeführern Worpswede auf Paulas Spuren begeben. Und das Beste ist, sie dürfen sogar in unseren Museen direkt vor den Originalen zeichnen.

Hast Du Lust zu malen? Hier findest Du den Barkenhoff als Malvorlage für zu Hause. Das komplette Worpsweder Malbuch von Berit Ullmann gibt es in der Tourist-Information Worpswede.

Mit der Malvorlage des Barkenhoff von Berit Ullmann kannst du Paulas Spuren nachgehen
Malvorlage Barkenhoff von Berit Ullmann aus dem Worpsweder Malbuch

War das Puzzles mit dem Sommerabend zu leicht? Hier findest Du zwei weitere Schwierigkeitsstufen:

preview50pieceSommerabend

preview98pieceSommerabend

Loading Likes...