BLOG
Die Performancekünstlerin Nezaket Ekici gewann 2018 den Paula Modersohn-Becker Kunstpreis.

PMB Prime

PMB Prime: Wir liefern, was Bezos nicht hat.

Kulturpakete zum Paula Modersohn-Becker Kunstpreis

UPDATE: April/Mai 2021 #wirhabengeöffnet

Aufgrund der niedrigen Inzidenzwerte im Landkreis Osterholz sind die Worpsweder Museen aktuell geöffnet. Ein Besuch der Kunstpreis-Ausstellung ist mit einer Vorab-Reservierung Donnerstag bis Sonntag zwischen 12-18 Uhr möglich. Die Ausstellung im Barkenhoff und in der Großen Kunstschau ist bis einschließlich 30.5.2021 verlängert. Darüber hinaus versorgen wir Dich mit kleinen Kulturpaketen zum Paula Modersohn-Becker Kunstpreis 2020 auf YouTube und Facebook.

And the Oscar goes to…

Antje Schiffers wurde am 28. April 2021 mit dem Hauptpreis in der Großen Kunstschau in Worpswede ausgezeichnet. Der Sonderpreis wurde an die Worpsweder Künstlerin Marie S. Ueltzen verliehen. Die Fotokünstlerin Cihan Cakmak wurde mit dem Nachwuchspreis geehrt. Dank Schnelltests konnte die Preisverleihung in sehr kleinem Rahmen in Worpswede stattfinden.

Preisverleihung und Laudatio im Dialog

In der Kuratorenführung bekommst Du einen Einblick in die Haupträume der neun Künstler*innen im Barkenhoff und in der Großen Kunstschau.

Kuratorenführung zum PMB Kunstpreis 2020

Mit allen drei Preisträgerinnen haben wir für Euch ein Video-Interview produziert. Interviews mit allen Künstler*innen des PMB Kunstpreis wurden zuvor am BLOG FRIDAY vom 13.11.2020 bis 8.1.2021 unter der Rubrik PMB Prime veröffentlicht. Hier geht es direkt zum jeweiliegen Interview: Diana Mercedes Alonso, Laurenz Berges, Susanne Kutter, Gabriela Oberkofler, Nikola Röthemeyer, Antje Schiffers und Tilo Schulz.

Interview mit der Hauptpreisträgerin Antje Schiffers
Interview mit der Sonderpreisträgerin Marie S. Ueltzen
Interview mit der Nachwuchspreisträgerin Cihan Cakmak

Ein Kunstpreis unter Corona-Bedingungen

RÜCKBLICK: November 2020 #geschlossenabersichtbar

Rund 200 Künstlerinnen und Künstler haben sich für den Paula Modersohn-Becker Kunstpreis beworben.
Rund 200 Künstler*innen haben sich für den PMB Kunstpreis beworben.

Paula Modersohn-Becker ist die bekannteste Worpsweder Malerin. Der Landkreis Osterholz schreibt seit zehn Jahren den Paula Modersohn-Becker Kunstpreis aus, um dieser außergewöhnlichen Künstlerin ein lebendiges Denkmal zu setzen. Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben. Zuletzt gewann 2018 die Performancekünstlerin Nezaket Ekici den Hauptpreis.

In diesem Jahr standen bereits die Bewerbungsphase und die Sitzung der Auswahl-Jury im Frühjahr im Zeichen der Corona-Pandemie. Trotz des ersten Lockdowns im März/April 2020 haben sich rund 200 Künstler*innen in den drei Kategorien des Paula Modersohn-Becker Kunstpreises (Hauptpreis, Sonderpreis, Nachwuchspreis) beworben. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Künstler*innen!

Unter erschwerten Corona-Bedingungen konnte die Jury im Mai 2020 tagen. Sie nominierte sieben Künstler*innen für die Kunstpreis-Ausstellung und legte die Preisträger*innen für den Sonder- und den Nachwuchspreis fest.

Wer ist 2020 nominiert?

Nominiert in der Kategorie Hauptpreis sind: Diana Mercedes Alonso, Laurenz Berges, Susanne Kutter, Gabriela Oberkofler, Nikola Röthemeyer, Antje Schiffers und Tilo Schulz. Zusammen mit den Sonder- und Nachwuchspreisträger*innen werden diese Nominierten in der Kunstpreis-Ausstellung im Barkenhoff und in der Großen Kunstschau Worpswede präsentiert.

Planung unter Corona-Bedingungen = Flexibilität + mindestens drei weitere Pläne in der Tasche

Logo PMB Kunstpreis 2020

Die Corona-Pandemie verlangt vom Kultur- und Veranstaltungsbereich maximale Flexibilität. Seit fast zwei Jahren stand der Eröffnungtermin für die Kunstpreis-Ausstellung fest. Am 14. November sollten die drei Preise durch Landrat Bernd Lütjen verliehen werden. Dass die Preisverleihung nicht wie gewohnt in Anwesenheit eines großen Publikums stattfinden kann, war bereits im September abzusehen. Nachdem wir den Kreis zur Preisverleihung stufenweise bereits auf ein Minimum dezimiert hatten, durchkreuzte der zweite Lockdown auch diese Pläne.

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage haben wir seitens der Geschäftsstelle des Museumsverbunds beschlossen, die Sitzung der Preis-Jury auf Anfang Februar zu verschieben. Die Sonder- und Nachwuchpreisträger*innen wurden am Freitag, 13.11.2020, um 18 Uhr, vom Landrat über unseren YouTube-Kanal bekannt gegeben. Die offizielle Preisverleihung findet dann Anfang Februar 2021 zusammen mit der Verleihung des Hauptpreises statt.

Ausstellung geschlossen, aber sichtbar über PMB Prime auf unserem BLOG, YouTube, Facebook und Instagram

Trotz der Schließung der Museen arbeiten wir mit Hochdruck weiter und der Aufbau findet unter strenger Einhaltung der geltenden Corona-Regeln statt. Der Katalog zum PMB Kunstpreis und eine kostenlose Vermittlungsbroschüre zur Ausstellung sind in Druck. Bis zur Wiedereröffnung bieten wir unsere Kulturpakete online an und freuen uns, wenn Du unsere Kanäle oder unseren Newsletter abonnierst.

Weitere Infos zum PMB Kunstpreis und den Link zu unseren Social-Media-Kanälen findest Du unter http://qrco.de/pmb-kunstpreis2020. Und unter www.worpswede-museen.de findest Du alle aktuellen Infos zur Wiederöffnung der Museen und zu Änderungen im Hinblick auf die aktuellen pandemiebedingten Entwicklungen.

#pmbkunstpreis #BlogFriday #cultureneverstops #closedbutopen

Idee, Konzeption, Texte & Interviews: Gesa Jürß, Worpsweder Museumsverbund

Loading Likes...